Artikelansicht

EU will mehr über Stand der Digitalisierung im EU-Maschinenbau wissen

10.06.2016 | id:13748180

Die EU-Kommission möchte den Stand der Digitalisierung in den europäischen Unternehmen besser verstehen. Dazu bittet sie um Mithilfe: Eine Umfrage unter dem Titel  „Digital Entrepreneurship Scoreboard“ soll dazu dienen, die Stärken, Schwächen und Bedürfnisse der Firmen in Bezug auf die Digitalisierung besser zu verstehen und Hinweise auf politischen Handlungsbedarf zu identifizieren. In einer ersten Umfragerunde steht neben der Automobil- und Pharmaindustrie auch der Maschinenbau im Fokus.

In der Online-Umfrage stellt die Kommission beispielsweise Fragen nach Investitionen, Wachstumschancen und der Rolle von Online-Plattformen. Die Beantwortung soll rund 10 Minuten dauern. Anonymität wird zugesichert. Hier geht es zur Online-Umfrage.

Die Umfrage ist Bestandteil des EU-Projekts „Digital Entrepreneurship Monitor“, das von der Generaldirektion „GROW“ initiiert wurde.

Mehr Informationen zu den Aktivitäten der Kommission und Statistiken zum Thema Digitalisierung finden Sie hier.

Kontakt: Kai Peters/VDMA European Office

Email: kai.peters@vdma.org

Tel.: 0032 2 706 8219

 

Bildquelle : fotogestoeber--Fotolia

Peters, Kai
Peters, Kai
Zurück
Bilddatenbank
Ähnliche Artikel
VDMA warnt vor freiem Zugriff auf Industriedaten
 

04.05.2016

VDMA warnt vor freiem Zugriff auf Industriedaten

Die EU-Kommission überlegt, künftig Maschinen- und Sensordaten standardmäßig frei verfügbar zu machen. Der VDMA warnt davor, dass ein einseitig offener Datenzugang das Geschäftsmodell von Industrieunternehmen gefährden könnte.

Artikel anzeigen
Kommission veröffentlicht Forschungsaufrufe für 2016 und 2017
 

14.09.2015

Kommission veröffentlicht Forschungsaufrufe für 2016 und 2017

Als Vorabinformation hat die EU-Kommission so genannte "Orientation Paper" mit den Horizont 2020-Aufrufen der nächsten zwei Jahre veröffentlicht.

Artikel anzeigen
VDMA: Datenschutzabkommen mit den USA unerlässlich für Industrie 4.0
 

03.02.2016

VDMA: Datenschutzabkommen mit den USA unerlässlich für Industrie 4.0

Nach dem Ende von Safe Harbor soll künftig der so genannte „EU-US Privacy Shield“ die rechtliche Grundlage sein für den transatlantischen Austausch personenbezogener Daten. Für den Maschinenbau ist das unerlässlich im Zeitalter von Industrie 4.0.

Artikel anzeigen
VDMA befürwortet EU-weiten Schutz von Geschäftsgeheimnissen
 

21.04.2016

VDMA befürwortet EU-weiten Schutz von Geschäftsgeheimnissen

Das Europäische Parlament hat die so genannte Trade Secrets-Richtlinie angenommen. Darin wird erstmals EU-weit definiert, was ein Geschäftsgeheimnis ist. Gerade im Zeitalter der Digitalisierung hält der VDMA einheitliche Regeln in Europa für notwendig.

Artikel anzeigen
VDMA: EU-Kommission mit gutem erstem Schritt zum Binnenmarkt für Industrie 4.0
 

19.04.2016

VDMA: EU-Kommission mit gutem erstem Schritt zum Binnenmarkt für Industrie 4.0

Die EU-Kommission hat am 19. April einen Aktionsplan für die Digitalisierung der Industrie vorgestellt. Aus Sicht des VDMA kann das ein erster Schritt sein auf dem Weg zum Binnenmarkt für Industrie 4.0.

Artikel anzeigen