Kreislaufwirtschaft und Maschinenbau: VDMA-Veranstaltung in Brüssel

20.10.2015 | id:10318028

Mit einem ambitionierten Paket zur Kreislaufwirtschaft will die Europäische Kommission ihre Vision einer abfallfreien Wirtschaft verwirklichen – im Zentrum dieser Initiative steht auch der Maschinenbau. Mit der Veranstaltung „Kreislaufwirtschaft: Nur eine Frage des Recyclings? Ein Blick auf Produktion und Produkte“ am 20. Oktober um 18.30 Uhr in der Baden-Württembergischen Landesvertretung in Brüssel will der VDMA diskutieren, was die Industrie zu einer Wirtschaft ohne Abfälle beitragen kann.

Dabei sitzen hochrangige Gäste auf dem Podium. Daniel Calleja Crespo ist als Generaldirektor der Generaldirektion Umwelt in der Europäische Kommission unmittelbar an der Strategie zur Kreislaufwirtschaft beteiligt. Die Sicht des Europäischen Parlaments vertritt Reinhard Bütikofer, Mitglied des Ausschusses für Industrie, Forschung und Energie des Europäischen Parlaments. Als Unternehmer wird sich Christian Traumann, Finanzvorstand der MULTIVAC Sepp Haggenmüller GmbH & Co. KG, in die Debatte einbringen. Als fünfter Diskutant wird Martin Eggstein vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg auf dem Podium sitzen.

Für den Maschinenbau stellen sich bei der Kreislaufwirtschaft gleich eine Reihe drängender Fragen. Welches Potenzial zur Steigerung der Materialeffizienz liegt in der Produktion? Wie kann das Zusammenspiel der vorhandenen Instrumente verbessert werden? Wie kann sich konkret die Investitionsgüterindustrie einbringen? Der VDMA hat stets betont, dass der Maschinenbau durch seine innovativen Produkte seinen Beitrag zu einer umweltfreundlichen Industrie leisten kann. Gleichzeitig warnt der Verband davor, den Unternehmen zu enge Grenzen zu setzen und damit den Raum für Entwicklungen einzuschränken.

Die Einladung finden Sie im Anhang (PDF, 32KB).

Kontakt: hanna.blankemeyer@vdma.org

 

Bildquelle : Shutterstock

Blankemeyer, Hanna
Blankemeyer, Hanna
Datei-Anhänge:
Einladung Veranstaltung 2...

Kreislaufwirtschaft: VDMA warnt vor zu viel Detailregelung
 

17.07.2015

Kreislaufwirtschaft: VDMA warnt vor zu viel Detailregelung

Zu einer umweltfreundlicheren Industrie kann der Maschinenbau einiges beitragen – Überregulierung durch das EU-Parlaments hält der VDMA allerdings für den grundfalschen Weg.

Artikel anzeigen
VDMA fordert Kreislaufwirtschaft ohne unnötige Bürokratie
 

06.06.2015

VDMA fordert Kreislaufwirtschaft ohne unnötige Bürokratie

In den kommenden Tagen wird sich das EU-Parlament zur Kreislaufwirtschaft positionieren. Trotz einiger guter Aspekte sieht der VDMA deutlichen Verbesserungsbedarf.

Artikel anzeigen
Mobile Maschinen: VDMA sieht ausgewogenen Kompromiss
 

18.09.2015

Mobile Maschinen: VDMA sieht ausgewogenen Kompromiss

Auch auf Drängen des VDMA hin sollen die neuen Emissionsgrenzwerte für mobile Maschinen deutlich praxistauglicher eingeführt werden als befürchtet.

Artikel anzeigen
Kreislaufwirtschaft: VDMA und EU diskutieren Rolle des Maschinenbaus
 

22.10.2015

Kreislaufwirtschaft: VDMA und EU diskutieren Rolle des Maschinenbaus

Die EU-Kreislaufwirtschaft ist nicht nur eine Frage des Recyclings, sondern auch der Produktion. In Brüssel diskutierte der VDMA mit Kommission und EU-Parlament über eine Wirtschaft ohne Abfälle.

Artikel anzeigen
VDMA vermisst Augenmaß bei Regulierung mobiler Maschinen
 

03.06.2015

VDMA vermisst Augenmaß bei Regulierung mobiler Maschinen

Auf eine stetige Absenkung der Emissionsgrenzwerte für mobile Maschinen haben sich Hersteller längst gewöhnt - die aktuell diskutierten Vorschläge aber gehen an der Lebenswirklichkeit im Mittelstand vorbei. Der VDMA fordert Augenmaß – und eine klarere Position der Bundesregierung.

Artikel anzeigen