Agrégateur de contenus

VDMA: Maschinenrichtlinie ist auf dem richtigen Weg

Aus Sicht der Europäischen Kommission erfüllt die Maschinenrichtlinie nach wie vor ihren Zweck - auch in Zeiten der Digitalisierung.

VDMA unterstützt EU-Freihandel mit Australien und Neuseeland

Die EU will Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen mit Australien und Neuseeland aufnehmen. Der Maschinenbau sieht darin auch ein wichtiges Zeichen gegen Protektionismus.

Europa braucht eigenes Wissen in der Batteriezellproduktion

Die Maschinenbauer in Deutschland begrüßen die Strategie der EU-Kommission, die Herstellung von Batteriezellen in Europa mit Hilfe eines Aktionsplans anzugehen.

EU-Haushaltsvorschlag setzt wichtiges Zeichen für Forschung und Innovation

Die EU-Kommission schlägt für den Haushalt der Finanzperiode 2021 bis 2027 eine wesentliche Erhöhung der Ausgaben für Forschung und Entwicklung vor.

Kreislaufwirtschaft: VDMA warnt vor zu viel Detailregelung

Zu einer umweltfreundlicheren Industrie kann der Maschinenbau einiges beitragen – Überregulierung durch das EU-Parlaments hält der VDMA allerdings für den grundfalschen Weg.

Kreislaufwirtschaft und Maschinenbau: VDMA-Veranstaltung in Brüssel

Mit der Veranstaltung „Kreislaufwirtschaft: Nur eine Frage des Recyclings? Ein Blick auf Produktion und Produkte“ am 20. Oktober um 18.30 Uhr in Brüssel will der VDMA diskutieren, was die...

Neue EU-Abfallgesetze kein Beispiel der besseren Rechtsetzung

Dank des am 18. April 2018 endgültig beschlossenen Gesetzespakets wird der Standard der Abfallwirtschaft EU-weit erhöht.

Energie

Bei der Verwirklichung der nationalen und europäischen Klima- und Energieziele kann der Maschinenbau eine Schlüsselrolle einnehmen mit seinen innovativen und effizienten Produkten. Um das...

EU-Chefverhandler warnt Maschinenbauer: Bereiten Sie sich auf den Brexit vor!

Auf dem achten Europapolitischen Empfang des VDMA und der Deutschen Messe hat Michel Barnier die Unternehmen aufgefordert, sich frühzeitig Gedanken über die Auswirkungen des Brexit zu machen.

Künstliche Intelligenz birgt mehr Chancen als Risiken

Der VDMA lobt den Vorschlag der EU-Kommission zu Künstlicher Intelligenz als ausgewogen. Allerdings muss sich auch die nun folgende Debatte zu KI an den Fakten orientieren.

VDMA: EU muss Kompetenzen klarer regeln

Die Europäische Union muss sich ändern, um bestehen zu können. Daher unterstützt der Maschinenbau die Mitgliedstaaten in ihrem Bestreben nach Reformen.

EU-Freihandel mit Indonesien: Chance auf besseren Marktzugang für Maschinenbauer

Ein Schlüssel für künftigen Wohlstand in Europa ist der Handel mit globalen Wachstumsmärkten. Der Maschinenbau unterstützt daher die Verhandlungen der EU über ein Freihandelsabkommen mit...

In den Brexit-Verhandlungen keine Zeit verlieren

Die EU-Staaten haben der Europäischen Kommission das Mandat erteilt für die Verhandlungen über den Austritt Großbritanniens. Der VDMA fordert nun zügige und ergebnisorientierte Gespräche.

Europäisches Kaufrecht soll auf Verbraucherverträge beschränkt werden

Die EU arbeitet an einem einheitlichen europäischen Kaufrecht – der Maschinenbau aber wird davon wohl zu weiten Teilen nicht betroffen sein.

E-Privacy-Verordnung: VDMA ruft zu differenzierter Sichtweise bei M2M-Datenverkehr auf

Die Verordnung über die Achtung des Privatlebens und den Schutz personenbezogener Daten in der elektronischen Kommunikation, auch E-Privacy-Verordnung genannt, wird derzeit heftig auf europäischer...

Mittelstand befürchtet Klagewelle durch EU-Sammelklagen

Die EU-Kommission will Sammelklagen in Europa ermöglichen. Der VDMA warnt vor Missbrauch, der vor allem kleinere Unternehmen hart treffen könnte.

VDMA-Empfang auf der Hannover Messe mit Michel Barnier

Am 23. April gibt der Chefverhandler der EU-Kommission einen exklusiven Einblick in die Brexit-Verhandlungen.

EU-Investitionskontrolle wäre ohne Mehrwert für Industrie

Der Maschinenbau profitiert von Investitionen aus dem Ausland. Eine Ausweitung der europäischen Investitionskontrolle, die derzeit im Europäischen Parlament diskutiert wird, lehnt der VDMA daher ab.
Agrégateur de contenus

VDMA: Maschinenrichtlinie ist auf dem richtigen Weg

Aus Sicht der Europäischen Kommission erfüllt die Maschinenrichtlinie nach wie vor ihren Zweck - auch in Zeiten der Digitalisierung.

VDMA unterstützt EU-Freihandel mit Australien und Neuseeland

Die EU will Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen mit Australien und Neuseeland aufnehmen. Der Maschinenbau sieht darin auch ein wichtiges Zeichen gegen Protektionismus.

Europa braucht eigenes Wissen in der Batteriezellproduktion

Die Maschinenbauer in Deutschland begrüßen die Strategie der EU-Kommission, die Herstellung von Batteriezellen in Europa mit Hilfe eines Aktionsplans anzugehen.

EU-Haushaltsvorschlag setzt wichtiges Zeichen für Forschung und Innovation

Die EU-Kommission schlägt für den Haushalt der Finanzperiode 2021 bis 2027 eine wesentliche Erhöhung der Ausgaben für Forschung und Entwicklung vor.

Kreislaufwirtschaft: VDMA warnt vor zu viel Detailregelung

Zu einer umweltfreundlicheren Industrie kann der Maschinenbau einiges beitragen – Überregulierung durch das EU-Parlaments hält der VDMA allerdings für den grundfalschen Weg.

Kreislaufwirtschaft und Maschinenbau: VDMA-Veranstaltung in Brüssel

Mit der Veranstaltung „Kreislaufwirtschaft: Nur eine Frage des Recyclings? Ein Blick auf Produktion und Produkte“ am 20. Oktober um 18.30 Uhr in Brüssel will der VDMA diskutieren, was die...

Neue EU-Abfallgesetze kein Beispiel der besseren Rechtsetzung

Dank des am 18. April 2018 endgültig beschlossenen Gesetzespakets wird der Standard der Abfallwirtschaft EU-weit erhöht.

Energie

Bei der Verwirklichung der nationalen und europäischen Klima- und Energieziele kann der Maschinenbau eine Schlüsselrolle einnehmen mit seinen innovativen und effizienten Produkten. Um das...

EU-Chefverhandler warnt Maschinenbauer: Bereiten Sie sich auf den Brexit vor!

Auf dem achten Europapolitischen Empfang des VDMA und der Deutschen Messe hat Michel Barnier die Unternehmen aufgefordert, sich frühzeitig Gedanken über die Auswirkungen des Brexit zu machen.

Künstliche Intelligenz birgt mehr Chancen als Risiken

Der VDMA lobt den Vorschlag der EU-Kommission zu Künstlicher Intelligenz als ausgewogen. Allerdings muss sich auch die nun folgende Debatte zu KI an den Fakten orientieren.

VDMA: EU muss Kompetenzen klarer regeln

Die Europäische Union muss sich ändern, um bestehen zu können. Daher unterstützt der Maschinenbau die Mitgliedstaaten in ihrem Bestreben nach Reformen.

EU-Freihandel mit Indonesien: Chance auf besseren Marktzugang für Maschinenbauer

Ein Schlüssel für künftigen Wohlstand in Europa ist der Handel mit globalen Wachstumsmärkten. Der Maschinenbau unterstützt daher die Verhandlungen der EU über ein Freihandelsabkommen mit...

In den Brexit-Verhandlungen keine Zeit verlieren

Die EU-Staaten haben der Europäischen Kommission das Mandat erteilt für die Verhandlungen über den Austritt Großbritanniens. Der VDMA fordert nun zügige und ergebnisorientierte Gespräche.

Europäisches Kaufrecht soll auf Verbraucherverträge beschränkt werden

Die EU arbeitet an einem einheitlichen europäischen Kaufrecht – der Maschinenbau aber wird davon wohl zu weiten Teilen nicht betroffen sein.

E-Privacy-Verordnung: VDMA ruft zu differenzierter Sichtweise bei M2M-Datenverkehr auf

Die Verordnung über die Achtung des Privatlebens und den Schutz personenbezogener Daten in der elektronischen Kommunikation, auch E-Privacy-Verordnung genannt, wird derzeit heftig auf europäischer...

Mittelstand befürchtet Klagewelle durch EU-Sammelklagen

Die EU-Kommission will Sammelklagen in Europa ermöglichen. Der VDMA warnt vor Missbrauch, der vor allem kleinere Unternehmen hart treffen könnte.

VDMA-Empfang auf der Hannover Messe mit Michel Barnier

Am 23. April gibt der Chefverhandler der EU-Kommission einen exklusiven Einblick in die Brexit-Verhandlungen.

EU-Investitionskontrolle wäre ohne Mehrwert für Industrie

Der Maschinenbau profitiert von Investitionen aus dem Ausland. Eine Ausweitung der europäischen Investitionskontrolle, die derzeit im Europäischen Parlament diskutiert wird, lehnt der VDMA daher ab.