Handelspolitik

18.02.2021
Die EU-Kommission setzt weiterhin auf Öffnung von Märkten und Freihandelsabkommen. Das schafft verlässliche Rahmenbedingungen für die Exporte der Maschinenbauindustrie. Aber die Vorstellung, dass die EU-Handelspolitik alle strittigen Themen der internationalen Politik lösen kann, ist falsch.
16.02.2021
Nachfolgend finden Sie einen Überblick über die EU-Aktivitäten im Bereich der EU-Arbeitseinsätze in den ersten sechs Wochen dieses Jahres. Außerdem sind die relevanten VDMA-Aktivitäten aufgeführt.
04.02.2021
Der VDMA begrüßt das Handels- und Kooperationsabkommen zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich, da es eine Grundlage für die zukünftigen Beziehungen mit diesem Land darstellt.
14.01.2021
Unter Joe Biden gibt es endlich eine Möglichkeit, ein positiveres Handelsverhältnis zwischen der EU und den USA zu erreichen. Jetzt ist ein günstiger Moment, um mit den Amerikanern in Gespräche über den Abschluss von transatlantischen Handelsabkommen einzutreten, zum Beispiel über die gegenseitige Anerkennung von Konformitätsbewertungen.
11.12.2020
Der VDMA setzt sich weiterhin bei der Europäischen Kommission, der Europäischen Arbeitsbehörde (ELA) und dem Europäischen Parlament im Bereich der EU-Arbeitseinsätze ein. Sie finden im Folgenden die wichtigsten VDMA-Aktivitäten im November 2020 und in der ersten Dezemberhälfte 2020.
25.11.2020
Der VDMA hat im November 2020 auf eine öffentliche Konsultation der EU-Kommission zur Überprüfung der EU-Handelspolitik kommentiert: Das Modell der offenen strategischen Autonomie darf nicht zu Protektionismus im Bereich des Handels führen.
04.11.2020
Der VDMA spricht sich dafür aus, dass die EU-Kommission Subventionen aus Drittstaaten unter die Lupe nimmt, weil diese Subventionen die Produktionskosten im Maschinensektor verzerren und den Wettbewerb im EU-Binnenmarkt beeinflussen.
29.10.2020
Im Folgenden finden Sie einen Überblick über die wichtigsten Aktivitäten der EU-Institutionen im Bereich der EU-Arbeitseinsätze im September und Oktober 2020. Außerdem sind die wichtigsten Aktivitäten des VDMA gegenüber den EU-Institutionen aufgeführt.
07.10.2020
„Gerade in Zeiten des zunehmenden Protektionismus braucht die EU einen starken Handelskommissar, der die Vorteile von offenen Märkten und Freihandel auch gegen Widerstände erfolgreich vertreten und durchsetzen kann."
23.09.2020
Das VDMA European Office und die Abteilungen Außenwirtschaft und Recht nahmen am 22. September 2020 einen Termin mit Vertretern der Europäischen Arbeitsbehörde (ELA) wahr.
04.09.2020
Der VDMA fordert die betroffenen EU-Mitgliedstaaten auf, das umfassende Wirtschafts- und Handelsabkommen (CETA) zwischen der EU und Kanada schnellstmöglich zu ratifizieren.
28.07.2020
Das Freihandelsabkommen, das am 1. August 2020 in Kraft tritt, ist für den Maschinenbau von Bedeutung, denn es schafft über 99 Prozent aller Zölle ab.
16.06.2020
Die EU-Kommission hat am 15. Juni 2020 die Plattform "Re-Open EU" lanciert. Die Website stellt auf mehreren Sprachen relevante Informationen, wie Abstandsregelungen und Reisebeschränkungen europaweit, zur Verfügung.
14.05.2020
Die EU-Kommission hat am 13. Mai 2020 ein so genanntes Tourismus- und Verkehrspaket veröffentlicht. Ziel ist, die EU-Mitgliedstaaten bei der schrittweisen Aufhebung der Reisebeschränkungen zu unterstützen.
27.03.2020
Nachdem zahlreiche Mitgliedstaaten in den letzten Wochen ihre nationalen Grenzen geschlossen haben, startet die EU-Kommission jetzt eine Initiative zum Schutz des Binnenmarktes.
Niels Karssen
Niels Karssen
Referent Handel und Recht
+32 2 7068207
+32 2 7068210