Manufuture-Netzwerk: Mit modernen Produktionstechnologien aus der Krise

shutterstock_648908842

Die europäische Technologieplattform „Manufuture“ fordert in einem offenen Brief an die EU-Politik, den Produktionssektor beim Aufbauplan „Next Generation EU“ stärker zu berücksichtigen. Innovative Produktionstechnologien schafften nicht nur Jobs, sondern seien auch unverzichtbar für eine nachhaltige und widerstandsfähige Wirtschaft.

Der Aufbauplan der EU soll die europäische Wirtschaft umweltfreundlicher, digitaler und resilienter machen. Aus Sicht des Produktionsforschungsnetzwerk von Manufuture kann dies nur mit einem Innovationsschub bei Produktionstechnologien gelingen: „Die Umweltauswirkungen von Produkten werden bereits bei der Konzeption von Produkten und Fertigungsprozessen festgelegt“, erläutert Maurizio Gattiglio, Manufuture-Vorsitzender und Geschäftsführer des italienischen Maschinenbauers Prima Electro. „Moderne, digitale Fertigungs- und Ingenieurmethoden sind daher der Schlüssel zu Nachhaltigkeit und Wettbewerbsfähigkeit“. Auch die von der Politik geforderte Resilienz lasse sich nur mit leistungsfähigen Produktionsverfahren sichern: „Mit flexiblen und digitalen Fabriken bleibt der Standort Europa wettbewerbs- und anpassungsfähig“, unterstreicht Gattiglio.

"Mit flexiblen und digitalen Fabriken bleibt der Standort Europa wettbewerbs- und anpassungsfähig"

Trotz diese Potentiale sieht sich die europäische verarbeitende Industrie mehreren großen Herausforderungen gegenüber: rasanter technologischer Fortschritt, sich wandelnde Verbraucherwünsche, Rohstoffknappheit und ein harter globaler Wettbewerb setzen die Unternehmen unter Druck. Vor allem KMUs brauchen niederschwelligen Zugang zu modernen Technologien.

Ganz konkret fordert das Netzwerk, bei dem auch der VDMA Mitglied ist, dass ein Teil der 750 Milliarden des EU-Recovery-Plans auch in die Entwicklung und Anwendung moderner Fertigungsverfahren fließt. „So kann aus einem Hilfsprogramm nachhaltiges Wachstum entstehen“, meint Gattiglio.

Der offene Brief an die EU-Politik finden Sie als PDF im Anhang.

Downloads