Bidens handels- und wirtschaftspolitische Wahlversprechen

Shutterstock

Die hohe Bedeutung des Wirtschaftspartners USA für den deutschen Maschinen- und Anlagenbau setzt sich in einem herausragenden Interesse am Ausgang der US-Wahlen fort. Der VDMA beleuchtet daher in einer Publikation die Wahlversprechen des designierten US-Präsidenten Biden aus unterschiedlichen Blickwinkeln und erhebt in diesem Kontext klare Forderungen.

Die USA sind weltweit der größte Abnehmer von Maschinen und gehören zu den wichtigsten Lieferländern. Entsprechend hoch ist die Bedeutung des Wirtschaftspartners USA auch für den deutschen Maschinen- und Anlagenbau. Die USA sind seit 2015 wieder das wichtigste Zielland für deutsche Maschinenausfuhren, nachdem zwischenzeitlich, von 2009 bis 2014, China diese Rolle innehatte. Um dauerhaft international wettbewerbsfähig bleiben zu können, braucht die amerikanische Wirtschaft die Unterstützung der ausländischen Investitionsgüterindustrie, vor allem des deutschen Maschinenbaus. Denn viele Spezialmaschinen werden im amerikanischen Binnenmarkt nicht hergestellt. Zudem sind die USA für den deutschen Maschinenbau der bedeutendste Auslandsstandort.

 

Naturgemäß ist daher der Ausgang der US-Wahlen auch für den Maschinen- und Anlagenbau in Deutschland von herausragendem Interesse. Der VDMA beleuchtet daher in einer Publikation die Wahlversprechen des designierten US-Präsidenten Biden aus unterschiedlichen Blickwinkeln sowie die potenziellen Auswirkungen und Perspektiven und erhebt in diesem Kontext klare Forderungen. Dabei stehen die Handels- und Wirtschaftspolitik im Fokus sowie das politische Setting. Denn für den Umfang der Gestaltungsmacht des US-Präsidenten können die Mehrheitsverhältnisse im Kongress von entscheidender Bedeutung sein.

 

Bei der Erstellung der Publikation haben die VDMA Abteilungen Außenwirtschaft, Volkswirtschaft und Statistik und Wirtschaftspolitische Grundsatzfragen sowie das European Office in Brüssel zusammengewirkt. Interessierte Mitglieder können die benannten VDMA Ansprechpartner direkt kontaktieren. Die Publikation kann als Download heruntergeladen werden.

Downloads