Arbeitseinsätze in Europa: VDMA begrüßt die Einigung zum Covid-Zertifikat

shutterstock_1891274596

Die EU hat sich auf die Einführung eines EU-Covid-Zertifikats geeinigt. Damit wird die Freizügigkeit erleichtert, was von Vorteil ist, wenn Unternehmen z.B. Techniker in andere EU-Mitgliedstaaten entsenden.

Die Verhandlungsführer des Europäischen Parlaments und des Rates haben am 20. Mai 2021 eine Einigung über ein EU-Covid-Zertifikat erzielt. Dieses Zertifikat bescheinigt, dass eine Person gegen das Coronavirus geimpft wurde, ein kürzlich negatives Testergebnis hat oder genesen ist. Außerdem sollten die 27 EU-Mitgliedstaaten keine zusätzlichen Reisebeschränkungen (zum Beispiel Quarantäne und Tests) verhängen, es sei denn, diese Maßnahmen sind notwendig und verhältnismäßig, um die öffentliche Gesundheit zu schützen. Die EU-Verhandlungsführer kamen auch überein, dass diese Regelung nur für ein Jahr gilt. weiterlesen